Häufig gestellte Fragen – und die Antworten

 

Nachfolgend haben wir die Fragen rund um ein Korrektorat bzw. Lektorat zusammengestellt, die uns sehr häufig gestellt werden. Sollte Ihre Frage nicht aufgeführt sein, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

 

 

In welcher Form kann ich Ihnen meinen Text zukommen lassen?

Idealerweise schicken Sie uns Ihren Text in digitaler Form per E-Mail als Textdatei bzw. als bearbeitbare Datei (z.B. .doc, .docx oder .odt). PDF-Dateien stellen für uns einen Mehraufwand dar (Ermittlung der Zeichenzahl, ggf. Einlesen lassen von Bilddateien, die Text enthalten etc.) und werden nur nach Absprache von uns bearbeitet. Bitte senden Sie uns Probetexte immer so, dass sich der Text in einem Textverarbeitungsprogramm öffnen lässt.

 

Wie lange dauert es, bis Sie sich bei mir melden?

In der Regel erhalten Sie innerhalb weniger Stunden eine Rückmeldung bzw. eine Bestätigung, dass Ihre Anfrage bei uns eingegangen ist.

 

Wie lange dauert das Probelektorat/die Probekorrektur?

Für das kostenlose Probelektorat der Probeseiten lassen Sie uns bitte ein bis fünf Werktage Zeit, da unser Tagesgeschäft Vorrang hat.

 

Wie lange habe ich Zeit, das von Ihnen vorgelegte Angebot zu prüfen?

Wir bekommen täglich neue Anfragen und müssen die anstehenden Aufträge koordinieren. Je schneller Sie uns Bescheid sagen, desto besser. Idealerweise sagen Sie uns innerhalb von drei, maximal sieben Werktagen Bescheid bzw. senden uns die Auftragsbestätigung. Wichtig: Je schneller Sie den Text brauchen, desto eher sagen Sie uns bitte Bescheid. Sollten wir 14 Tage nichts mehr von Ihnen hören, gehen wir davon aus, dass Sie nicht weiter an unserem Angebot interessiert sind. Unser Angebot gilt dann als erloschen.

 

Wie lange dauert es, bis mein Text fertig ist?

Eine qualitative Bearbeitung von Texten braucht seine Zeit. Je nach Seitenanzahl dauert ein Lektorat etwa drei bis fünf Werktage, für ein Korrektorat sollten Sie etwa ein bis drei Werktage einplanen. Ein Werktag beginnt, wenn Sie uns bis spätestens 10:00 Uhr nach Rücksprache mit uns (unverbindliches Angebot inkl. Zeitrahmen nach Sichtung der Probeseiten) den Auftrag verbindlich erteilen. Aufträge, die nach 10:00 Uhr bei uns eintreffen, werden u.U. erst ab dem nächsten Werktag bearbeitet. Wenn Sie uns zum Beispiel an einem Freitag um 14:00 Uhr den Auftrag für ein Lektorat erteilen, ist der darauffolgende Montag – sofern kein Feiertag – der erste Werktag, an dem wir Ihren Auftrag bearbeiten.

In dringenden Fällen können Sie mit uns vor verbindlicher Auftragserteilung eine Bearbeitung über das Wochenende (gegen Aufpreis) vereinbaren.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, bei Manuskripten mit einem Umfang ab 30 Normseiten frühzeitig – etwa 14 Tage vor der geplanten Auftragsvergabe – bei uns anzufragen, uns fünf bis zehn Probeseiten zu schicken, und ein unverbindliches Angebot anzufordern.

 

Ich brauche den fertigen Text so schnell wie nur möglich – Geht das?

Eil- und Wochenendaufträge nehmen wir nach Rücksprache, nach Kapazität und gegen einen Aufpreis entgegen. Je nach Auftragslage und Umfang Ihres Textes sind – ebenfalls nach Rücksprache und Kapazität – auch Express-Aufträge über Nacht – ebenfalls gegen einen Aufpreis – möglich. Fragen Sie uns!

 

Mein Text enthält sehr viele Abbildungen und Tabellen. Werden diese in die Berechnung der Normseiten mit einbezogen?

Das hängt von der Art der Abbildungen ab. Grundsätzlich wird bei der Berechnung der Normseiten nur die Anzahl der vorhandenen Zeichen berücksichtigt, Fotos beispielsweise werden deshalb nicht in die Berechnung mit einbezogen. Anders kann es sich mit Tabellen, Grafiken und/oder Textfeldern verhalten. Enthalten diese Text, der von Ihnen erstellt wurde, so wird dieser Text selbstverständlich bei der Berechnung der Normseitenanzahl berücksichtigt. Zusammengefasst: Alle in einem Dokument enthaltenen Zeichen werden zusammengezählt. Bilddateien, die Sie selbst erstellt haben, und die Text enthalten, werden nicht berücksichtigt. Ggf. senden Sie uns den in Bilddateien enthaltenen Text als Textdatei zu, damit wir diesen ebenfalls korrigieren können.

 

Prüfen Sie Texte auf Plagiate?

Nein, momentan bieten wir keine Plagiatsprüfung an. Sollte uns dennoch (meist zufällig) auffallen, dass Zitate/übernommene Textpassagen nicht kenntlich gemacht wurden, machen wir Sie darauf aufmerksam, übernehmen jedoch keine Verantwortung für eine auf Plagiatsfunden basierende schlechte Bewertung Ihres Textes. Ebenso garantieren wir nicht, dass wir sämtliche nicht gekennzeichneten Zitate – vor allem, wenn diese gar nicht als Zitate kenntlich gemacht wurden – finden und kommentieren. Besteht der größte Teil Ihres Textes aus wortwörtlich übernommenen fremden Textpassagen (ohne Quellennachweis), lehnen wir eine Bearbeitung ggf. ab (s.u.).

 

Wie und in welcher Form bekomme ich den fertigen Text?

In der Regel und soweit nicht anders vereinbart erhalten Sie per E-Mail eine überarbeitete Version Ihres Textes im Überarbeitungsmodus mit detailliertem Korrekturverlauf und Kommentaren. So können Sie unsere Änderungen nachvollziehen, annehmen oder ggf. ablehnen.

Auf Wunsch und nach Rücksprache senden wir Ihnen den bearbeiteten Text auch in Papierform zu.

 

Wie und wann bezahle ich?

Wenn Sie Neukunde bei uns sind, bieten wir Ihnen folgende Zahlungsmodalitäten an: Zunächst informieren wir Sie per E-Mail darüber, dass Ihr Auftrag fertig ist und senden Ihnen im Anhang eine Rechnung (PDF) zu. Sie überweisen uns den Rechnungsbetrag und senden uns einen Zahlungsnachweis (als Bilddatei – z.B. Foto oder Screenshot – oder PDF-Format) zu. Alle für den Auftrag irrelevanten Daten können Sie selbstverständlich schwärzen. Nach Erhalt des Zahlungsnachweises senden wir Ihnen den bearbeiteten Text umgehend zu.

Sie waren bereits des Öfteren Kunde bei uns? Danke für Ihr Vertrauen! Sie erhalten Ihren fertigen Text als finale Fassung und im Überarbeitungsmodus inklusive einer Rechnung (PDF) und überweisen den Rechnungsbetrag anschließend innerhalb der auf der Rechnung genannten Zahlungsfrist.

 

Warum soll ich als Neukunde die Rechnung vor Erhalt des Textes zahlen?

Ein großer Teil unserer Kunden zahlt den in Rechnung gestellten Auftragswert umgehend und zuverlässig. Hin und wieder kam es in der Vergangenheit vor, dass Rechnungen nach Auslieferung unserer Leistung nicht beglichen bzw. ignoriert wurden. Das ist nicht nur unfair, sondern bedeutet einen entsprechenden Mehraufwand für uns.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir insbesondere bei Neukunden auf vorheriger Begleichung der Rechnung bestehen müssen. Sobald uns ein Nachweis über die Zahlung vorliegt (ein Screenshot oder ein Foto, aus dem hervorgeht, das die Überweisung in Auftrag gegeben wurde, genügt), werden wir Ihnen den fertigen Text umgehend per E-Mail zukommen lassen.

Sollte es Ihnen aus uns nachvollziehbaren Gründen nicht möglich sein, den Rechnungsbetrag sofort zu bezahlen, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden ggf. gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung finden (Ratenzahlung, vollständige Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt nach Anzahlung etc.).

 

Ist eine Barzahlung möglich?

Nein, eine Barzahlung ist nicht möglich.

Warum benötigen Sie meinen Namen und meine Anschrift?

Mit der verbindlichen Auftragsvergabe an uns wird ein rechtsverbindlicher Vertrag (in Form der Auftragsbestätigung) geschlossen. Hierfür und für die Rechnungsstellung benötigen wir Ihren vollständigen Namen und Ihre Anschrift. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir anonyme bzw. teilanonyme Anfragen/Aufträge nicht bearbeiten.

 

Warum bearbeiten Sie meinen Auftrag nicht oder lehnen diesen sogar ab?

Grundsätzlich sind wir gerne für Sie da und freuen uns, Ihren Auftrag bearbeiten zu dürfen. Wenn wir die Bearbeitung eines Auftrags dennoch ablehnen oder Ihren Auftrag nicht bearbeiten, hat das verschiedene Gründe:

  • Sie haben uns (noch) keine Auftragsbestätigung zugesendet. Bitte beachten Sie, dass wir nur Aufträge bearbeiten, für die uns eine Auftragsbestätigung mit vollständigem Namen und vollständiger Anschrift vorliegt. Die Auftragsbestätigung senden Sie uns bitte innerhalb von drei, maximal sieben Werktagen. Wenn uns die Auftragsbestätigung nach 14 Tagen immer noch nicht vorliegt und wir keine weiteren Informationen von Ihnen bekommen (z.B. spätere Fertigstellung des Textes), gilt das Angebot als erloschen.
  • Uns fehlen Ihr vollständiger Name und/oder Ihre Anschrift. Damit ein verbindlicher Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer zustande kommt, benötigen wir Ihre vollständige Anschrift. Möchten Sie Ihren Namen/Ihre Anschrift nicht nennen, behalten wir uns die Ablehnung Ihres Auftrags vor.
  • Der uns von Ihnen zugesandte Text ist nur mit einem erheblichen Mehraufwand und einem entsprechend hohen Preis pro Normseite zu bearbeiten. Das kann dann der Fall sein, wenn der überwiegende Teil des Textes neu formuliert werden muss, um eine entsprechende Qualität und ein entsprechendes Verständnis zu gewährleisten. Der Auftrag ist dann voraussichtlich für Sie als Auftraggeber zu teuer (z.B. ca. 30,00 EUR/Normseite), oder aber für uns als Auftragnehmer unrentabel (z.B. wenn wir den Auftrag für 8,00 EUR/Normseite annehmen, bedingt durch den Mehraufwand jedoch nur eine Normseite pro Stunde bearbeiten können). Selbstverständlich übernehmen wir den Auftrag, wenn Sie unser Angebot auch bei einem entsprechend hohen Preis je Normseite akzeptieren und uns dies betätigen.
  • Der Text wurde ganz oder zu Teilen aus dem Internet heruntergeladen oder wortwörtlich von einer anderen Quelle übernommen. Bisweilen bekommen wir tatsächlich Probetexte, die sich in exakt derselben Form im Internet oder in der Fachliteratur wiederfinden. Eine Bearbeitung offensichtlicher Plagiate lehnen wir ab. Sollte sich im Laufe der Bearbeitung herausstellen, dass lediglich die Einleitung von Ihnen verfasst wurde, es sich bei dem restlichen Inhalt jedoch ganz offensichtlich um Plagiate handelt, werden wir die weitere Bearbeitung ablehnen. Grund: Selbst wenn wir alle Fehler beseitigen und der Text qualitativ hochwertig ist/wird, werden Sie (beispielsweise bei einer studentischen Arbeit) mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dennoch Probleme bei der Bewertung Ihres Textes bekommen. Dafür können und möchten wir keine Verantwortung übernehmen.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen die wichtigsten Fragen beantworten konnten. Wenn Sie dennoch keine Antwort auf Ihre Fragen gefunden haben, oder nicht mit unseren Antworten einverstanden sind, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne helfen wir Ihnen weiter.